Da ich das Wochenende bei der Leseeule verbracht habe (bzw. noch immer dort bin), gibt es meinen Monatsrückblick erst jetzt. Besonders lang wird er nicht ausfallen, da ich wieder nur drei Bücher gelesen habe – andererseits aber auch doch recht viel, wenn ich überlege, wie viel Stress ich wegen der Prüfung hatte … Naja.

Generell muss ich sagen, dass die Bücher, die ich gelesen habe, sehr durchwachsen waren.

 

 

Nika Lubitsch – Der 7. Tag

Das Buch war an sich nicht schlecht, die gute Grundidee wurde nur leider viel zu spartanisch umgesetzt. Am Ende gab es von mir 3,5 von 5 Sternen. Genaueres könnt ihr hier nachlesen.

 

Alison Gaylin – Dornröschenschlaf

Dieses Buch war von den dreien diesen Monat definitiv mein „Highlight“. Es war wirklich spannend und auch sehr interessant, sodass es am Ende 4 von 5 Sternen gab. Die ausführliche Rezension findet ihr hier.

 

J. M. Barrie – Peter Pan

Tja. Eindeutig der Flop des Monats. Ein Buch, das ich so schnell wie möglich vergessen möchte. 1 von 5 Sternen.  Zur Rezension geht es hier entlang.

 

Ja, das war mein Lesemonat August. Ich hoffe sehr, dass der folgende Monat ein paar Bücher mehr – und vor allem ein paar bessere Bücher für mich bereithält. Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag und natürlich  einen Buch- und lesereichen September! :)